Hallo xorg-server 1.8, tschüs HAL – Eine Gentoo Anleitung

Hi,

hab jetzt mal auf xorg-server 1.8 geupdated.
Kaum ist das emerge durchgelaufen, springt mir auch schon die erste Meldung ins Gesicht, dass HAL scheiße ist und dass ich doch zu udev wechseln soll, weil HAL in zukünftigen Versionen nicht mehr unterstützt wird.

Da dachte ich mir als erstes: WTF?
Ich hatte ja schließlich erst bei einem der letzten major-updates von xorg auf HAL gewechselt, weils ohne nicht mehr funktioniert hat. Und jetzt schon wieder ein backend-Wechsel? Könnt ihr euch mal entscheiden?

Naja gut, da muss ich jetzt eben durch. Aber wenn dann verbann ich HAL aber gleich komplett von meinem System. Ich brauch das Ding ja sonst nicht.

Erstmal die Xorg Config anpassen. Nein, nicht die /etc/X11/xorg.conf, sondern da gibts jetzt ein Verzeichnis /etc/X11/xorg.conf.d/. Da drin installiert einem portage schon mal ne grundlegende config: 10-evdev.conf

In seiner /etc/make.conf sollte man sowieso schon länger folgendes stehen haben:

INPUT_DEVICES="synaptics evdev"

synaptics natürlich nur, wenn man ein touchpad besitzt.
evdev hat schon vor einiger Zeit die alten keyboard- und mouse-Treiber ersetzt.

Zurück zur xorg-config. Ich habe mir einfach zwei weitere Dateien angelegt.

/etc/X11/xorg.conf.d/01-keyboard.conf

Section "InputClass"
	Identifier "keyboard"
	Driver "evdev"
	MatchIsKeyboard "on"
	Option "xkblayout" "de"
	Option "xkbvariant" "nodeadkeys"
EndSection

/etc/X11/xorg.conf.d/02-synaptics.conf

Section "InputClass"
	Identifier "touchpad"
	MatchIsTouchpad "on"
	MatchDevicePath "/dev/input/event*"
	Driver "synaptics"
EndSection

Dann in der make.conf die hal USE-Flag entfernen und dafür die udev USE-Flag einfügen!

Danach empfielt sich:

emerge -ua1NDv world # oder xorg-server
emerge -a1 `qlist -I -C x11-drivers/` # falls noch nicht geschehen
/etc/init.d/hald stop
emerge --depclean -av hal
revdep-rebuild
rm -rf /etc/hal

Wenn alles geklappt hat, hat man nun ein HAL-freies System und einen neuen X-Server.

Viel Spaß dabei ;)